13.02.2017: OER-ExpertInnen kooperieren zu OER-Ordungsstrukturen

Announcement Date: 13. Februar 2017

Einige OER-Projekte entwickeln bereits Qualifizierungskonzepte, andere OER-Informationsportale. Ob sich entstehende „Ordnungsstrukturen“ harmonisieren und zu OER-Metadaten oder OER-Kompetenzrastern weiterentwickeln lassen, begannen ExpertInnen Anfang Februar zu diskutieren.

In einem offenen Online-Dokument sammelten sie Ordnungsstrukturen, beispielsweise:

  • Navigationsstrukturen des geplanten neuen OERinfo-Portals
  • OER-Themenfelder des OER-Worldmap-Team
  • Kompetenzen von OER-Trainern im MuMiW-Projekt
  • Kompetenzen vom Projekt ÖWR – öffentliche Wissensressourcen
  • OER-Themen / Wissensgebiete in OECD-Publikationen
  • erste Gedanken des JOINTLY-Teams zu Ordnungsstrukturen im OER-Contentbuffet
  • Themen aus Mapping-OER (Wikimedia-Projekt)
  • uvm.

Am 13.2 fand eine erste Online-Konferenz statt, unter anderem zwischen den AutorInnen der oben genannten, gesammelten Ordnungsstrukturen. Zuerst stimmten die ExpertInnen die Flughöhe ab – ob eine Harmonisierung sinnvoll ist und wofür sie genutzt werden kann:

  1. für Metadaten in und zwischen OER-Informationssammlungen (ja, sinnvoll)
  2. als OER-Kompetenzraster für Qualifizierungen
    (das soll beim JOINTLY-Kooperationsworkshop im März mit den Multiplikatoren diskutiert werden)

Im zweiten Teil des Treffens wurden OER-Kategorien (Metadaten) und deren Kataloge abgestimmt. Diese werden in dem oben verlinkten Dokument bis Ende Februar weiter geschliffen und am 1. März als erste Entwurfsfassung veröffentlicht.

Mit den Multiplikatoren der OER-Projekte wird dieser Entwurf beim 1. JOINTLY-Kooperationsworkshop am 23.+24. März in Weimar diskutiert.

13.02.2017: OER-ExpertInnen kooperieren zu OER-Ordungsstrukturen