Sommercamp auf einen Blick:

Wann? 26.–28. August 2019 (ics)

Wo? Weimar, Bauhausstr. 7c, edu-sharing e.V.  (Google-Navi-Link)

Wie anmelden?    Hier geht es zum Anmeldeformular …

Kontakt: info@jointly.info

 

Warum teilnehmen?

Auch in diesem Sommer kommen wir 3 Tage in gemütlich-inspirierender Atmosphäre zusammen und arbeiten an Weiterentwicklung und Vernetzung OER-förderlicher Infrastrukturen. (Ergebnisse des Sommercamp 2018)

Das Ergebnis:

Projektantrags- oder Ausschreibungstexte für eigene Projekte und länderübergreifende Kooperationen:

In Workshops erarbeiten wir ein Buffet mit UX- und IT- Konzepten, im Hackathon Software-Prototypen und eine Demo-Umgebung als OER-förderliche Infrastruktur, die wir mit Lehrenden beim Sommercamp nutzen und Feedback erhalten.

 

Die Vision:

Lerninhalte können künftig kooperativ über die Grenzen von Organisationen und Ländern hinweg erstellt und genutzt sowie qualitäts-/rechtsgesichert werden, ohne dass Nutzer:innen ihre gewohnten Softwaresysteme verlassen.
In teilnehmenden Softwaresystemen (Lernplattformen, Autorentools, Repositorien) werden übergreifende Funktionen eingebunden sowie Redaktions- & Autoren-Gruppen konzertiert angelegt und verbunden.
Damit nicht jeder Hersteller von Softwaresystemen diese Funktionen entwerfen und implementieren muss, stellt eine OER-förderliche Infrastruktur Services und eine Demo, Konzepte und Blaupausen bereit.

 

 

Worauf wir aufbauen.

In den vergangenen Jahren entstanden Konzepte und Prototypen. Außerdem bestehen in Bildungssoftwaresystemen bereits OER-förderliche Funktionen.

 

Demo-Umgebung (demo.jointly.info)

Bestehende Software und Prototypen stellt das JOINTLY-Team vor dem Sommercamp in einer öffentlichen Demo-Umgebung zusammen.
Wir integrieren Systeme mit vorhandenen Möglichkeiten, zeigen wie Content-Erstellung, -Verbreitung und -Sharing funktionieren kann.
In den Hackathons des Sommercamps verbessern wir Integrationen und entwickeln neue Tools. Reifere Prototypen gelangen in die Demo.
In der Demo-Umgebung arbeiten während des Sommercamps Lehrende. Sie erstellen Lerninhalte, geben uns Feedback und unterstützen den UX-Workshop. Hier entstehen Entwürfe und Konzepte der Vorjahre werden weiterentwickelt.
Die Umgbung bleibt nach dem Camp als Demo und Blaupause für eigene Projekte bestehen und wird weiterentwickelt.
OER-Multiplikator:innen und Projektentwickler in den Ländern und Bildungseinrichtung können zeigen, was möglich und übernehmbar ist.

 

Entwicklungs-Umgebung (playground.jointly.info)

Der bestehende “Playground” ist die Entwicklungsumgebung für Softwarefachleute, die zum Sommercamp Tools entwickeln oder verbessern wollen. Bitte meldet Euch, damit wir ihn für Euer Tool / Hackathon-Projekt vorbereiten und Mentor:innen einladen können.

 

Die Workshops

 

A. Content-Hackathon:

Bringt Lehrende, Autor:innen und Mediengestalter:innen mit!

Wir erstellen OER (freie Lerninhalte) für Mathematik. Wir nutzen Editoren, Lernplattformen & -tools, die typischerweise in Ländern und Bildungseinrichtungen bereitgestellt werden. Euer Nutzungs-Feedback im Workshop hilft anwesenden Entwickler:innen- und Betreiber:innen-Teams.

Mentorin: Anja Lorenz von der TH-Lübeck / oncampus

 

B. Think-Tank:

Lasst erfahrene Bildungs- und UX-Fachleute mitdenken!

Im letzten Sommercamp entstanden Konzepte, wie länderübergreifend Lerninhaltequellen erschlossen und wie von Lehrenden erstellte Lerninhalte gemeinsam redigiert und auf Bildungsservern in Lehrplansammlungen bereitstellt werden können. Wir erproben, wie weit wir mit vorhandenen Softwaretools kommen und wo weiterentwickelt werden muss. Mit einem UX-Experten skizzieren wir Redaktions- u. Bedienkonzepte und definieren Softwareanforderungen.

Expertenunterstützung: Ulf Schubert (UX-Designer) u.a.

 

C. Software- Hackathon:

Kommt mit Euren Softwareentwickler:innen und IT-Service-Fachleuten!

Schafft Anbindungen an künftige OER-förderliche Infrastrukturen für Eure Softwaresysteme, ob LMS, Editor oder Lerninhaltequelle. Bietet eigene oder nutzt vorhandene Funktionalitäten und Lerninhalte innerhalb einer gemeinsamen OER-förderlichen Infrastruktur.
Entwickelt im Hackathon neue Funktionen (z.B. Metadatengenerierung) oder testet und verfeinert Bestehendes. Transferiert Eure Lösung in die Demo, damit es zur Nachnutzung inspiriert.

Mentor u. a.: Matthias Hupfer edu-sharing Team

 

D. Projekt-Workshop:

Schafft Platz im Kalender Eurer Projektentwickler:innen!

Wir planen konkrete Vernetzungs- und Weiterentwicklungsaktivitäten Eurer Wahl. Erkenntnisse und Anforderungen der anderen Workshops werden zu Funktionsbeschreibungen, Aufwandsabschätzungen, Zeitplänen u. ä. zusammengefasst. Ihr reist mit Material für Projektpläne, -anträge und Ausschreibungen nach Hause.

Moderatorin: Annett Zobel vom edu-sharing NETWORK e. V.

 

Lightning-Talks:

In der „Speakers’ Corner“ könnt Ihr 5–10 minütige Talks und Demos zu Konzepten,
Projekten, Tools und anderem anbieten.

 

 

Programm:

Montag, 26.08.2019

  • 09:00 Check-in, Gespräche, Onboarding
  • 10:00 Vorstellung prototypischer OER-förderlicher Infrastruktur auf Basis bisheriger Camps und Kooperationen
  • 11:00–17:00 Workshops
    • A: Content-Hackathon
    • B: UX-Designer Ulf Schubert unterstützt uns, Anforderungen für OER-förderliche Infrastrukturen aus Nutzendensicht zu definieren (Redaktionswerkzeuge, Kooperationsworkflows, Tools zum effizienten Erschließen von Inhaltequellen)
    • C: Software-Hackathons – Wissensaustausch, Anforderungen, Hackathon-Ideen, Teambildung
  • 17:00–18:00 Hotel-Check-in
  • 18:00–23:00 Netzwerkabend am Thüringer Grill mit Spielen im EG. Im OG spielt die OER-Band.

Dienstag, 27.08.2019

  • 09:00 Frühstücksgespräche (bitte bucht NICHT IM HOTEL)
  • 10:00–11:00 Lightning-Talks
  • 10:00–23:00 Workshops & Late-Night-Hacking
  • Pausen und Versorgung
    • 09:00–10:00 Frühstück
    • 13:00–14:30 Mittagspause und Parkspaziergang
    • 16:00–17:00 Sport- und Kaffeepause
    • 19:00-20:00 Abendessen
    • 22:00–23:00 Absacker für Late-Night-Hacker:innen

Mittwoch, 28.08.2019

  • 09:00 Frühstücksgespräche
  • 10:00–11:00 Lightning-Talks
  • 11:00–13:00 Workshops
  • 13:00–14:00 Mittagspause
  • 14:00–15:00 Vorstellung Workshop-Ergebnisse, Sieger-Voting, Preise
  • 15:00 Verabschiedung, Heimfahrt

 

 

In Weimar

Anreise:

Von der Autobahn Richtung Innenstadt / Park. Vor dem Park links in die Bauhausstraße. Ca. in er Mitte der Bauhausstraße ist rechts die Einfahrt der Bauhaus-Universität . An der Schranke im oberen Panel bei edu-sharing klingeln od. 0175 9803611 anrufen.

Vom Bahnhof geht es alle 15 Minuten mit dem Bus Nr. 1 Richtung Ehringsdorf bis zur Haltestelle Bauhaus-Univ. Dann über den Campus den JOINTLY- Schildern folgen.

Unterkunft:

Weimar hat viele Hotels und Pensionen, beim Park, in der Innenstadt, beim Bahnhof. Fast alles ist in Weimar fußläufig erreichbar. Wählt und bucht bitte selbst. Wir haben eine Workshoppause vor 18 Uhr für den Checkin.

Freizeit & Pausen:

Um im Late-Night-Workshop am Dienstag durchzuhalten empfehlen wir eine lange Mittagspause für Euer Workshopteam. Ihr könnt im 3 Minuten entfernten Park spazieren gehen, Euer Mittag zu einem Picknick einpacken oder ein Spiel mitnehmen. Es gibt einen Fahrradverleih und wir organisieren gern eine Stadt- oder Museeumsführung.

Führung Bauhaus-Museeum / Stadt:

Die Karten für das neue Bauhaus-Museum sind zeitig vergriffen. Bitte bucht im Anmeldeformular, wenn ihr eine Führung wünscht. Wir bestellen Karten und Führer.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.